Aktuelles

Qualität fokussieren

In Paris verabredeten sich der BFB und sein französischer Partnerverband L`Union Nationale des Professions Libérales (UNAPL) am 30. Oktober 2019 zu einem Arbeitstreffen.

UNAPL war unter anderem durch seinen Präsidenten Michel Picon und den für EU-Angelegenheiten Verantwortlichen François Blanchecotte vertreten, der BFB durch Hauptgeschäftsführer Peter Klotzki. Zentraler Punkt waren die europäischen Visionen ihrer Länder im Vorfeld der Konstituierungssitzung der Europäischen Kommission. Das Thema Deregulierungsbestrebungen der EU-Kommission wurde dabei ebenso diskutiert wie die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Sektor der Freien Berufe. Als wichtiges Zukunftsthema wurde die Künstliche Intelligenz adressiert. Eine Intensivierung des Austauschs der beiden Freundesorganisationen spiegelbildlich zu der politisch beförderten deutsch-französischen Achse ist eines der Ergebnisse dieses Treffens. Entsprechend war das anschließende Treffen mit Alain de Serres, Deputy Director für politische Studien der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Paris, von dem einheitlichen Appell der UNAPL und des BFB geprägt, den Blick auf die Freien Berufe der beiden Länder künftig stärker auf den Aspekt der Qualität der Dienstleistung zu richten.

Nach oben scrollen