Aktuelles

Erstmals mehr als vier Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Meldung

Laut der jüngsten Freiberufler-Statistik gab es hier ein Plus von acht Prozent, ihre Zahl kletterte von 3.766.000 zum 1. Januar 2021 auf 4.071.000 zum 1. Januar 2022. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der selbstständigen Freiberuflerinnen und Freiberufler von 1.459.000 auf 1.471.000 um 0,8 Prozent. "Dabei ist der Weg in die Selbstständigkeit bei den Freien Berufen aber immer noch überdurchschnittlich ausgeprägt. Denn während die Zahl aller Selbstständigen kontinuierlich abnimmt, steigt der Anteil der Freien Berufe an allen Selbstständigen weiter, von zuvor 37 Prozent auf derzeit 38 Prozent", so BFB-Präsident Friedemann Schmidt zur Statistik, über die die Deutsche Presse-Agentur am 13. August 2022 vorab exklusiv berichtete.

Plus 6,8 Prozent neue Ausbildungsverträge

Meldung

Zum 30. Juni 2022 verzeichnen die Kammern der Freien Berufe 25.469 neue Ausbildungsverträge, ein Plus von 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt. Dieser Wert liegt zudem über dem des Vor-Corona-Jahres 2019 (24.808). "Eine beachtliche Leistung der ausbildenden Freiberuflerinnen und Freiberufler sowie deren Kammern und Verbände“, so BFB-Präsident Friedemann Schmidt. Die F.A.Z. berichtete vorab exklusiv.

Bundesregierung: Kammern und Selbstverwaltung zeit- und sachgemäß

Meldung

Dies antwortete die Bundesregierung (20/2735) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion (20/2428). In der Antwort heißt es: „Die Bundesregierung hält das Kammerwesen sowie das System der funktionalen Selbstverwaltung für zeitgemäß und sachgerecht.“ Überdies sieht die Bundesregierung für eine Änderung des geltenden Rechts keine Veranlassung. Das antwortende Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz stellt fest: „Das Kammersystem dient legitimen öffentlichen Aufgaben.“

AG Mittelstand legt Mittelstandsbericht 2022 vor

Meldung

Deutschland braucht Unternehmertum, um die aktuelle Krise zu meistern und sich für künftige Herausforderungen zu wappnen. Das betonen die in der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand zusammengeschlossenen Spitzenverbände, darunter auch der BFB, in ihrem diesjährigen Mittelstandsbericht, der am 13. Juli 2022, flankiert von einer Pressemitteilung, veröffentlicht wurde. Darin wird BFB-Präsident Friedemann Schmidt zum Handlungsfeld Unternehmertum wie folgt zitiert: „Mut machen zur Gründung heißt auch, Eigeninitiative und Risikobereitschaft wertzuschätzen. Für ein nachhaltiges Gründungsklima und gleichwertige Lebensverhältnisse zählt, dass die Wirtschaft in allen Regionen wachsen kann.“ Die AG fordert, die Resilienz und Innovationskraft des Mittelstandes zu stärken. Das Handelsblatt berichtete in seiner Ausgabe vom 12. Juli 2022 exklusiv vorab.

Sommer der Berufsausbildung

Meldung

Zusammen mit der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz übernahm der BFB die Federführung für das Thema „Vielfalt in der Ausbildung“, einer der inhaltlichen Schwerpunkte für Juli und August 2022. Hierzu wurde jetzt ein Video von BFB-Präsident Dipl.-Pharm. Friedemann Schmidt veröffentlicht. Er sagt auch mit Blick auf aus der Ukraine Geflüchteten: „Gerade bei uns Freien Berufen können junge Menschen als Auszubildende in Berufen, in denen sie viel mit Menschen zu tun haben, mit einer zusätzlichen Sprache und ihrer interkulturellen Kompetenz punkten. Sie sind willkommen!“

Unsicherheit wächst

Meldung

Das ist ein Ergebnis der BFB-Konjunkturumfrage Sommer 2022. Danach haben sich die Geschäftserwartungen eingetrübt und verschärft sich der Fachkräftemangel. „Die Freien Berufe sorgen sich im Zuge des Krieges gegen die Ukraine vor einer sich weiter verfestigenden Wirtschaftskrise und einem schwierigen Marktumfeld. Eine Skepsis, die die Besorgnis über den weiteren Verlauf der Coronapandemie überlagert“, so BFB-Präsident Friedemann Schmidt.

BFB-Mitgliederversammlung mit Bundesminister Dr. Wissing

Meldung

Zum Auftakt der BFB-Mitgliederversammlung am 5. Juli 2022 sprach Dr. Volker Wissing MdB, Bundesminister für Digitales und Verkehr, über seine Agenda und die Relevanz der Freien Berufe für die Erreichung der Ziele seines Hauses. Zudem wurde der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler aufgenommen.

BFB-Podiumsdiskussion mit PStS Kellner

Meldung

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wurden am 5. Juli 2022 bei einer Podiumsdiskussion die Schlüsselfunktion und Potenziale der Freien Berufe im energiepolitischen Transformationsprozess am Beispiel der Windenergie in beeindruckender Weise herausgearbeitet.

Bündnis für mehr Frauen in der Wirtschaft

Meldung

Der BFB, der Startup-Verband und der VdU setzen sich gemeinsam für eine bessere Vereinbarkeit von Unternehmertum und Familie ein. Das Ziel: Frauen sollen eine größere Rolle in der Wirtschaft spielen und Selbstständigkeit gestärkt werden. Das Bündnis stützt sich auf drei Kernforderungen für selbstständige Frauen, und zwar erstens einen besseren Mutterschutz, zweitens Elterngeld und Elternzeit für Gründerinnen und Gründer, Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Selbstständige und drittens eine bessere steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten. Damit soll laut Bündnis dem durch die Corona-Pandemie verstärkten Rückgang von Selbstständigkeit entgegengewirkt werden.

Plus 5,6 Prozent neue Ausbildungsverträge unterschrieben

Meldung

Bei den Kammern der Freien Berufe sind zum 31. März 2022 11.771 neue Ausbildungsverträge registriert, ein Plus von 5,6 Prozent zum Vorjahr. Diese Werte übertreffen beide Vorjahre, fallen aber um 2,7 Prozent geringer aus als im Vor-Corona-Jahr 2019“, so BFB-Präsident Friedemann Schmidt zu den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen bei den Freien Berufen. Die Bild am Sonntag berichtete in ihrer Ausgabe vom 1. Mai 2022 exklusiv vorab. Bei den Freien Berufen sind Talente willkommen und gefragt. Überdies gilt es, die Wissens- und Kompetenzvermittlung von Lehrerinnen und Lehrern stärker zu fokussieren.

der freie beruf –
das BFB-Mitgliedermagazin
der freie beruf –
das BFB-Mitgliedermagazin

BFB im Dialog mit Politik, Wirtschaft,
Wissenschaft und Gesellschaft.

Mehr erfahren

Themen

x

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Mit unserem BFB-Newsletter informieren wir Sie zeitnah über zentrale Informationen zu den Freien Berufen und über die Arbeit des BFB. Aktuelle Stellungnahmen und Positionspapiere zählen ebenso dazu wie Auszüge aus unserem Mitgliedermagazin „der freie beruf“.

Nach oben scrollen