Pressemitteilungen

Bundeskanzlerin verleiht „Nationalen Integrationspreis 2019“ an Projekt der Freien Berufe

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zeichnete heute die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz als Initiator des Projektes „IQ – Apotheker für die Zukunft“ mit den Nationalen Integrationspreis 2019 aus. Der BFB ist eine von 33 vorschlagsberechtigten Institutionen und nominierte das Projekt, einen Vorbereitungskurs auf die pharmazeutische Kenntnisprüfung für ausgebildete Apothekerinnen und Apothekern aus Nicht-EU Ländern zur Erlangung der Approbation, für die überdies entsprechende Sprachkenntnisse erforderlich sind.

„Diese Auszeichnung ist uns Freien Berufen in toto Ehre und Ansporn zugleich und würdigt unser Engagement. Menschen durch Ausbildung und Arbeit zu integrieren, das ist der beste Weg, um ihnen Perspektiven zu bieten und das Ankommen in unserer Gesellschaft zu erleichtern. Dafür brauchen sie Chancen, sich zu qualifizieren. Genau hier setzt das auch sinnbildlich ausgezeichnete Projekt in vorbildlicher Weise an. ‚Qualifiziert integriert‘ – unter dieser Voraussetzung bieten wir Freien Berufe aussichtsreiche Perspektiven auch für die freiberuflichen Kolleginnen und Kollegen, die zu uns kommen. Sie bringen überdies als zusätzliche Pluspunkte ihre interkulturelle Kompetenz und eine zusätzliche Sprache mit. Dieses Projekt zeigt überdies beeindruckend, dass wir Freien Berufe uns selbst in die Verantwortung nehmen, damit die gemeinsame gesellschaftspolitische Aufgabe der Integration dauerhaft gelingt“, so BFB-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Ewer.

„Die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz freut sich mit ihren Projektpartnern (Medici in Posterum & IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz) sehr über die Ehrung der Kanzlerin. Wir Apothekerinnen und Apotheker qualifizieren seit 2017 gemeinsam mit unseren Partnern Anerkennungsbewerber mit 100%igem Migrationshintergrund. Kleine Kurse sowie die individuelle Betreuung durch ehrenamtliche Apothekerinnen und Apotheker (Tutoren) im Kurs und in den Vor-Ort-Apotheken gewähren eine schnelle Arbeitsmarktintegration und direkte Vermittlung und Auseinandersetzung mit unseren gesellschaftlichen Werten und kulturellen Gegebenheiten. Es ist toll mitzuerleben, wie intensiv gearbeitet, oft gemeinsam gelacht wird und alle profitieren: Die bisher 56 erfolgreichen Kursteilnehmer, die vom Fachkräftemangel geplagten Apotheken und ihre Patienten.“, so Pharmazierat Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz und der Bundesapothekerkammer.

→ Hier geht es zur Mitgliedermitteilung: Projekt der Freien Berufe erhält Nationalen Integrationspreis 2019

Nach oben scrollen