Aktuelles

Gewählte Ausbildungsberufe 2015

Freie Berufe punkten bei Mädchen und Ausländern

Jährlich berichtet das Statistische Bundesamt (Destatis) darüber, welche Ausbildungsberufe am häufigsten angetreten werden. So auch am 20. Juli 2016. Danach hat der Beruf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel auch im Jahr 2015 erneut den Spitzenplatz belegt. Auf Rang sechs folgt der/die Medizinische Fachangestellte(r), auf 13 der/die Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r) und auf 20 der/die Steuerfachangestellte(r). Dabei zeigen sich erhebliche geschlechterspezifische Unterschiede: Bei den Jungen schafft es kein Ausbildungsgang der Freien Berufe in die Top 20. Bei den Mädchen hingegen sieht dies erwartungsgemäß anders aus: Die Medizinische Fachangestellte kommt auf Platz drei, die Zahnmedizinische Fachangestellte auf Platz sechs, die Steuerfachangestellte auf Platz zwölf, die Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz 14 und die Tiermedizinische Fachangestellte auf Platz 18. Bei ausländischen Auszubildenden sind Freiberufler nachgefragte Ausbilder: Der/die Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r) belegt Rang drei, der/die Medizinische(r) Fachangestellte(r) Rang sieben, der/die Steuerfachangestellte(r) Rang 20. Auch hier reiht sich zwar bei den ausländischen Jungen kein Ausbildungsgang der Freien Berufe, aber bei den ausländischen Mädchen gleich fünf in die Top 20 ein: Die Zahnmedizinische Fachangestellte ist Nummer Eins, die Medizinische Fachangestellte auf Platz zwei, die Steuerfachangestellte kommt auf Platz neun, die Rechtsanwaltsfachangestellte auf Platz elf und die Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte auf Platz 15.

Nach oben scrollen